Ordergebührenrechner bei Depotscanner.de - in Echtzeit die Kosten sehen und vergleichen

Ordergebühren Rechner

Die Ordergebühren machen in der Regel den größten Teil der Depotkosten aus. Ermittle und vergleiche mit diesem Ordergebühren Rechner die Provisionen der einzelnen Broker in Echtzeit.

0,00 €
monatliche Orderprovision*
  • Niedrige Fremdkostenpauschale
  • Eröffnung in wenigen Minuten
  • Innovative, leicht verständliche App
1,60 €
monatliche Orderprovision*
  • Große Auswahl an Börsen
  • Fonds ohne Ausgabeaufschlag
  • Edelmetalle wie z.B. Gold
17,00 €
monatliche Orderprovision*
  • Kostenfreie Teilausführungen
  • Preiswerte ETF-Sparpläne
  • Musterdepot
17,70 €
monatliche Orderprovision*
  • 250 ETF-Sparpläne kostenfrei
  • Riesiges Angebot an Hebelprodukten
  • Professionelles Online-Brokerage
32,70 €
monatliche Orderprovision*
  • Kostenschutz bei Teilausführungen
  • Schnelle und einfache Eröffnung
  • Tolle digitale Tools
32,85 €
monatliche Orderprovision*
  • Große Auswahl an Börsen und Wertpapieren
  • Keine Negativzinsen
  • Tolle App
33,00 €
monatliche Orderprovision*
  • Fonds ohne Ausgabeaufschlag
  • Beste Absicherung im Test
  • Breites Fonds- und Aktienangebot
33,47 €
monatliche Orderprovision*
  • Viele Börsen und Wertpapiere
  • Tolle Apps für viele Geräte
  • Hervorragende Einlagensicherung
55,65 €
monatliche Orderprovision*
  • Günstige ETF-Sparpläne
  • Niedrige Fondsgebühren
  • Auszahlpläne möglich
0,00 €
monatliche Orderprovision*
  • Keine Fremdkosten
  • Sehr guter Einlagenschutz
  • App und Web Brokerage
Dieser Broker bietet keine Sparpläne an
12,00 €
monatliche Orderprovision*
  • Mehr als 1,2 Millionen (!) Wertpapiere
  • 135 Börsen weltweit handelbar
  • Profi-Apps für Desktop, Web und Handy
Dieser Broker bietet keine Sparpläne an
*Orderprovision für Aktien und ETFs zzgl. Fremdkosten / Sonderangebote und Rabatte nicht berücksichtigt / Irrtümer und Änderungen vorbehalten

Über den Ordergebühren Rechner

Was sind Ordergebühren?

Die Ordergebühren sind die Provision, die ein Broker für die Abwicklung eines Kauf- oder Verkaufsauftrags berechnet. Sie fallen für jede einzelne Transaktion sowie für jede Ausführung eines Sparplans an. Die Ordergebühren sind in der Regel der größte Kostenblock, den ein Wertpapierdepot mit sich bringt.

Wie funktioniert der Ordergebühren Rechner?

Der Ordergebühren Rechner von Depotscanner.de nutzt eine Datenbank, in der die aktuellen Preise der Broker gespeichert sind. Der Nutzer gibt an, wieviele Einzeltrades und Sparpläne er im Monat ausführen möchte. Der Ordergebühren Rechner ermittelt daraufhin die zu erwartende monatliche Provision für jeden Anbieter.

Was ist in dem errechneten Preis (nicht) enthalten?

Die errechneten Preise enthalten die Orderprovision des Brokers. Nicht enthalten sind eventuelle Fremdkosten wie z.B. Börsengebühren, Depotführungskosten oder etwaige Negativzinsen. Diese Kosten machen unserer Erfahrung nach zusammen nur einen kleinen Teil der Depotkosten aus, weshalb die Ordergebühr ein guter Gradmesser für das Preisniveau eines Brokers ist.

Warum unterscheiden sich die Preise so stark?

Das liegt am Funktionsumfang, den die einzelnen Depots bieten. Während Online Broker häufig nur eine Börse und einen ETF-Anbieter zum Handel verfügbar machen, erhält man bei einer Filialbank eine deutlich größere Auswahl an Wertpapieren und Services. Der Mittelweg sind oft Direktbanken, die Vielfalt und Sicherheit einer Bank mit fairen Preisen kombinieren.

Die Broker bieten verschiedene Börsen an. Welche wird für die Berechnung genutzt?

Oft ermöglichen die Broker den Handel mit Wertpapieren an verschiedenen Börsen zu unterschiedlichen Preisen. Der Ordergebühren Rechner von Depotscanner.de nutzt für seine Kalkulation den günstigsten deutschen Handelsplatz, an dem Aktien und ETFs vollumfänglich gehandelt werden können. Sonderangebote und Vergünstigungszeiträume werden nicht berücksichtigt. Basis der Preisberechnung ist immer die aktuelle Preisliste auf der Website des Brokers.

Ein Broker wirbt mit 0 Euro Gebühren. Warum ermittelt der Rechner einen höheren Preis?

Häufig haben Broker Sonderangebote für einen begrenzten Zeitraum (z.B. das erste Jahr) oder eine limitierte Anzahl von Wertpapieren (z.B. „250 ETFs zum Nulltarif“) im Angebot, mit denen sie offensiv werben. Der Ordergebühren Rechner nutzt jedoch die offizielle Preisliste des Depotanbieters für die Ermittlung des Preises. So stellen wir sicher, dass ein fairer Vergleich mit anderen Brokern möglich ist.

Unsere Inhalte sind unabhängig und sorgfältig recherchiert. Um diesen Service anbieten zu können, sind einige Links auf dieser Seite mit Vergütungen durch Partner verknüpft. Für unsere Nutzer entstehen dadurch keine Kosten.